Anwendungstipps

Basisanleitung zur Fellpflege

Wir bieten Ihnen verschiedene Tierhaarschneidemaschinen und genau die richtigen Schneidsätze für jede Scheraufgabe. Für einige Schneidsätze erhalten Sie zusätzlich spezielle Aufsteckkämme. Diese Vielfalt und die hohe Qualität unserer Produkte macht das Scheren leicht und tut Ihrem Hund gut.

 

WAS und WARUM?

Nur mit einer Tierhaarschneidemaschine erreichen Sie eine gleichmäßige, professionelle Schur. Außerdem können Sie mit einer Maschine einfacher und schneller arbeiten als mit einer Schere. Das bringt nicht nur für Sie Vorteile, das tut auch Ihrem Hund gut.

• Pfötchen ausscheren:
Zur Vorbeugung vor Entzündungen, Vermeidung von Schmutzablagerungen, Salzrückständen und Rutschen auf glattem Untergrund.

• Fell am Körper kürzen und formen:
Für ein gepflegtes Fell, zur Vorbeugung vor Verfilzungen, Erleichterung der täglichen Fellpflege und für ein tolles Aussehen, Gesundheit und Wohlbefinden.

• Fell im Gesichtsbereich kürzen:
Zur hygienischen und verbesserten Nahrungsaufnahme, Vorbeugung vor Augenentzündungen und für eine gute Sicht.

• Bauch-, Genital- und Afterbereich scheren:
Für ein hygienisches „Gassi gehen“, zur Vorbeugung vor Entzündungen.

Vorbeitung

1. Stellen Sie Ihren Hund möglichst auf einen nicht zu hohen Tisch mit aufgelegter Gummimatte.

2. Vor der Schur bitte das Fell auskämmen und grobe Verfilzungen mit einer passenden Tierhaarschneidemaschine entfernen. Dabei einen möglichst feinen Schneidsatz verwenden.

3. Danach das Tier baden - dabei der Körpertemperatur angepaßtes Wasser verwenden und stehendes Wasser vermeiden. Sehr gut trocken föhnen, dabei ausreichend Abstand halten und immer mit dem Haarwuchs bürsten und trocknen.

4. Schneidsatz vor der Schur bei Bedarf reinigen und auf jeden Fall ölen.

 

Scheren / Trimmen

Der Haarschnitt richtet sich individuell nach dem Felltyp und der Rasse. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Züchter oder einem professionellen Hundefrisör nach der optimalen Fellpflege Ihres Hundes.

1. Beim Scheren immer an die gewünschte Schnittlänge herantasten - von groß nach klein. Aufsteckkämme werden auf den Schneidsatz aufgesteckt oder -geschoben und verlängern so die Schnittlänge. Testen Sie die gewählte Schnittlänge zuerst an einer verdeckten Stelle.

2. Länge kürzen:
Schneidsatz Ihrer Wahl, mit oder ohne Aufsteckkamm. Arbeiten Sie immer MIT dem Haarwuchs.

3. Hautnahe Schur:
Schneidsatz 2 bis 3 mm. Arbeiten Sie immer GEGEN den Haarwuchs.
Anwendung nur als Teilschur vor allem für den Bauch- und Genitalbereich.

4. Anschließend das Fell gründlich auskämmen und abgeschorene Haarreste entfernen.

5. Schneidsatz reinigen und ölen.